Natrium

Die empfohlene Tagesmenge von Natriumchlorid (NaCl) beträgt 2.300 mg. Doch wie viel nahmen Läufer zu sich, bzw. wie viel sollten Läufer zu sich nehmen? Schließlich schwitzt man bei einer intensiven Trainingsbelastung an warmen Tagen mitunter mehr NaCl aus als die empfohlene Tagesmenge. Häufig kann man dies anhand von weißen Rückständen auf Laufshirt oder -hose und der Haut feststellen. Ein Indikator dafür, dass man mit dem Schweiß auch jede Menge Mineralien aus dem Körper transportiert hat. Und auch ein guter Anhaltspunkt, ob man nun nach dem Training oder Wettkampf viel NaCl zu sich nehmen sollte. Bei deutlich sichtbaren Salzrückständen auf der Haut sollte man beispielsweise ein Sportgetränk mit 200 mg Natrium pro Viertelliter zu sich nehmen.

Dr. Bob Seebohar, Leiter des Instituts für Sporternährung an der University of Florida, rät dazu, auf seinen Körper zu hören. Hat man Appetit auf etwas salziges, sei dies ein Signal des Körpers, dass er Salz benötigt. Und gerade für Läufer sei es nicht bedenklich, wenn die empfohlene Tagesmenge von 2.300 mg überschritten wird, vor allem an Tagen mit einen intensiven Training.


Quellen:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>